---
  
 
 

Das Kursprofil umfasst u. a. die Basiscurricula in Palliativmedizin, Palliative Care und sozialer Arbeit sowie die Fortbildungsseminare gem. § 39 a: Koordinatoren- und Führungskompetenzseminar. Ergänzend bieten wir Aufbau- und Vertiefungskurse, Tagesveranstaltungen und Praxistage zu verschiedenen Themen an.

Das Mildred-Scheel-Diplom ist ein neues Bildungsangebot, das im Verbund der von der Deutschen Krebshilfe geförderten Akademien (Bonn, Dresden, Göttingen, Köln, München) und auf der Grundlage der Kernkompetenzen des EAPC (European Association for Palliaitve Care) und des DQR (Deutscher Qualifikationsrahmen) geschaffen wurde. Momentan sind wir in der Entwicklung der Module und werden diese in der nächsten Zeit auf unserer Homepage veröffentlichen.

Für mehr Informationen zum Mildred Scheel Diplom wenden Sie sich bitte an:
Martina Kern
Akademie für Palliativmedizin Bonn
Tel.: 0228 6481-845
Fax: 0228 6481-9020
Mildred-Scheel-Diplom@Malteser.org

Kursziel
Im Vordergrund steht die fundierte Vermittlung von theoretischem und Erfahrungswissen, die Erarbeitung und Weiterentwicklung von Palliativkonzepten und deren Einsatz in der ambulanten und stationären Praxis, die interdisziplinäre Entwicklung von Standards in Palliative Care sowie die Integration der Hospizgrundsätze in das Gesundheits- und Sozialwesen.
    

Zielgruppe
Aus der interdisziplinären Perspektive der Palliativversorgung ist das Akademieprogramm auf Ärzte, Pflegende, Therapeuten, Seelsorger, Mitarbeiter aus psychosozialen Berufen sowie Mitarbeiter in Hospizdiensten
mit praktischer Erfahrung in der Begleitung schwerstkranker Menschen ausgerichtet. Zusätzlich bieten wir Einzelveranstaltungen für alle Mitarbeiter im Pflege- und Gesundheitsbereich, die im Umfeld von Sterbenskranken
und Schwerkranken arbeiten (Alltagsbegleiter, Pflegehelfer, Hauswirtschaftliche Angestellte).

  
Lernformen
Die Lehrangebote finden jeweils in geschlossenen Kursgruppen statt, die nach modernen pädagogischen Methoden (Didaktische Vermittlung, selbstorganisiertes Lernen, Prozess der arbeits-immanenten Qualifizierung) aufbereitet und multimedial umgesetzt werden.  


Abschluss
Die Teilnehmer erhalten eine Teilnahmebescheinigung.
Die durch die DGP zertifizierten Kurse schließen mit
einem Abschlusszertifikat ab. 
Seminarraum


Themenspektrum

In den Kursen werden zahlreiche Themen aus dem Spektrum der Palliativversorgung behandelt:
- Grundlagen der Palliativmedizin, Palliativpflege und Hospizarbeit
- Interdisziplinäre ganzheitliche Schmerz- und Symptomlinderung
- Modelle von Palliative Care im Akutkrankenhaus, in der häuslichen Betreuung, im Hospiz
- und in der geriatrischen Versorgung
- Psychosoziale Aspekte von Krankheit, Sterben, Tod und Trauer
- Ethik und Kommunikation

- Spirituelle Aspekte, Rituale, Trauerbegleitung
- Analyse und Einbeziehung der sozialen Bezugswelt, wie Familiensystem, berufliche
  Situation,
Gesundheitssystem und Gesellschaft
- Ethik in Organisationen; Qualitätsstandards in der palliativen Versorgung
- Projektarbeit und Projektpräsentation  

Genaue Inhaltsangaben entnehmen Sie bitte den einzelenen Veranstaltungsflyern.

Hinweis
Wir haben in unseren Texten die männliche Personenbezeichnung gewählt, um die Lesbarkeit zu erleichtern. Selbstverständlich richten sich unsere Texte und Seminare gleichermaßen an Kursteilnehmerinnen und Kursteilnehmer beziehungsweise an Leserinnen und Leser.

  

  
---
--